Medien

Die Leip­zi­ger Buch­mes­se

Bücher, Bücher und noch mehr Bücher 

Seit 1991 findet jedes Jahr in Leipzig eine internationale Messe statt. Es geht um Bücher jeder Art. In den vier Tagen können Besucher und Besucherinnen das Messegelände in Leipzig erkunden. Auf der Messe hat man viel Auswahl, wie man den Tag gestalten will. Es gibt Lesungen von neu veröffentlichen Büchern, Signierstunden, Workshops, Diskussionen und noch vieles mehr. 

Die Buchmesse wird jedes Jahr von tausenden Menschen besucht und ist eine der bekanntesten Messen Deutschlands. Auch für Autoren und Autorinnen ist es wichtig, an der Messe teilzunehmen und ihre Neuerscheinungen zu präsentieren. Denn die Messe hat einen großen Einfluss auf den Büchermarkt. 

Leipzig liest 

Die Messe steht außerdem für das größte Lesefest in Europa. Das Fest heißt „Leipzig liest“. Hier können die Autoren und Autorinnen jedes Jahr die Besucher und Besucherinnen mit in ihre Bücher-Welten nehmen. Es gibt verschiedene Lesungen und Gespräche mit ihnen.  

Die Manga-Con 

Seit 2014 gibt es während der Buchmesse die Manga-Comic-Convention (Convention bedeutet auf Deutsch Treffen oder Versammlung). Mangas sind japanische Comics. Viele Menschen verkleiden sich dabei als Figuren aus Comics, Serien oder Filmen. Das wird auch Cosplay genannt.  

Preisverleihung

Zudem werden verschiedene Preise vergeben, für Bücher, Hörspiele und Medien. Für die Bücherpreise werden Autoren und Autorinnen aus unterschiedlichen Genres ausgezeichnet. Dazu gehören zum Beispiel Sachbücher, Kinder – und Jugendromane und internationale Bücher. Die Medienpreise werden vom MDR-Rundfunkrat gestiftet und ernannt.

Deine Meinung

  • Ist super
    40
  • Ist lustig
    37
  • Ist okay
    45
  • Lässt mich staunen
    53
  • Macht mich traurig
    28
  • Macht mich wütend
    44

Eure Kommentare

Cool! 👍
Cooler Beitrag, wir fahren jedes Jahr hin!