Medien

Star Wars 5 - Darth Va­der/Ana­kin Sky­wal­ker

Hallo ihr Lieben!

Hier ist der nächste Teil meiner Star Wars Reihe, habt viel Spaß beim Lesen! Heute geht es um Darth Vader bzw. Anakin Skywalker. Es ist dieselbe Person, aber...ach, ihr werdet eh sehen. Los geht's!

Erster Auftritt: Episode 1 als Kind

Geschichte

Anakin wurde auf dem Planeten Tatooine geboren und lebte dort ein paar Jahre als Sklave mit seiner Mutter Shmi. Als er ungefähr sieben Jahre alt war (sein Alter wird im Film nicht genau beschrieben), mussten der Jedi Qui-Gon Jin, sein Schüler Obi-Wan Kenobi und die Prinzessin Padmé Amidala (zu diesem Zeitpunkt auch erst ungefähr fünfzehn) auf Tatooine notlanden. Die Teile zur Reperatur ihres beschädigten Schiffes finden sie bei Watto, dem Händler, von dem Anakin und seine Mutter die Sklaven sind. Qui-Gon bemerkt, dass Anakin sehr stark in der Macht ist, was bedeutet, er könnte auch zum Jedi ausgebildet werden. Qui-Gon möchte den jungen Skywalker gerne mit sich nehmen und ausbilden, aber das möchte Watto natürlich nicht.

Also schließen sie eine Wette ab: Gewinnt Anakin das diesjährige Bonta-Eve-Rennen auf Tatooine, darf er mit den Jedis kommen. Dieses Rennen ist aber sehr schwer, da die besten Piloten an ihm teilnehmen und es auch nicht immer ganz fair zugeht. Aber Anakin schafft es natürlich und kommt mit Qui-Gon, Obi-Wan und Padmé mit. Da Qui-Gon bei einer Schlacht ums Leben kommt, ist Obi-Wan Anakins Meister und bildet ihn aus. So wird Anakin Skywalker erwachsen und ein guter Jedi und Kämpfer. Er und Padmé, die jetzt Königin ist, verlieben sich ineinander und heiraten insgeheim.

Ich werde jetzt wieder einmal ein paar Abenteuer überspringen, da sonst der Beitrag viel zu lang wird. Also kommen wir zum wichtigen Teil: Anakin erfährt nach einer Weile, dass Padmé schwanger ist, und hat eine Vision davon, wie sie bei der Geburt stirbt. Das will er natürlich um jeden Preis verhindern, also schließt er sich der dunklen Seite der Macht an. Kanzler Palpatine, der spätere Imperator, überlistet ihn: Er erzählt ihm, dass er auf der dunklen Seite seine Padmé retten könnte.

Außerdem wird Anakin, jetzt Darth Vader, zunehmend wütend auf die Jedi und die anderen Lebewesen insgesamt: Die Jedi lassen ihn nicht in den Rat und Räuber kaufen seine Mutter von Tatooine und bringen sie dann um. In Anakin scheint nichts mehr zu sein als Hass und Verzweiflung. Padmé ist ebenfalls verzweifelt und voller Sorge um ihren Anakin. Sie will ihn dazu bringen, wieder auf die helle Seite der Macht, also die Gute, zu kommen. Aber Anakin will seine Frau auf die dunkle Seite ziehen, schließlich ist er ja nur wegen seiner Vision über sie gewechselt. Als sie sich ihm widersetzt, geht jedoch der Hass der dunklen Seite mit ihm durch und er erwürgt Padmé fast.

Obi-Wan erkennt seinen Schüler nicht wieder und kämpft auf einem Vulkanplaneten gegen ihn. Anakin wird stark verwundet, ohne Arme und Beine verbrennt er langsam in der Lava. Doch Obi-Wan kann ihn dann doch nicht ganz umbringen und lässt ihn so liegen, wo der Imperator ihn findet, mitnimmt und ihm seine berühmte Rüstung und Maske anlegt, ohne die er fortan nicht leben kann. Anakin Skywalker ist jetzt endgültig Darth Vader.

Zur etwa gleichen Zeit werden die Zwillinge Luke und Leia, seine Kinder, geboren. (Siehe Star Wars 1 - Leia Organa/Skywalker und Star Wars 4 - Luke Skywalker.) Padmé stirbt wirklich bei der Geburt der beiden, weil sie den Lebenswillen aufgibt. Ohne ihren guten Anakin will sie nicht leben und so hat sich die Vision letztendlich doch erfüllt. Die Säuglinge werden voneinander getrennt und vor Vader versteckt, sodass er ihnen nichts antun kann.

Ungefähr zwanzig/dreißig Jahre später (in Filmzeit) tötet Vader seinen Meister, den Imperator, da dieser Luke fast die ganze Lebenskraft aussaugt. Warum ist wieder eine andere Geschichte. Vader selbst stirbt in den Armen seines Sohnes, der immer geglaubt hatte, dass in seinem Vater noch etwas Gutes steckt. Schwer verwundet bittet Vader Luke, ihm seine Maske abzunehmen. Einmal wollte er seinen Sohn mit seinen eigenen Augen sehen, nicht nur durch die Maske. Luke will es zuerst nicht tun, das wäre der Tod seines Vaters. Aber der besteht darauf, da er eh schon schwer verletzt ist.

In seinen letzten Atemzügen gibt Darth Vader zu, dass Luke recht hatte: In ihm steckte immer ein Fünkchen Gutes. Und dann stirbt er. Er erscheint Luke dann aber noch als Geist, zusammen mit den Geistern des alten Obi-Wan (dessen Geschichte ich euch noch erzählen werde) und des Jedimeisters Yoda (siehe Obi-Wan). Hier sieht man ihn noch einmal als Jedi in der Jedikleidung. Anakin Skywalker war nie richtig gestorben.

Meine Lieblingsszene: Puh wow, das ist jetzt ganz schön lang geworden, aber kürzer geht es leider nicht. Meine Lieblingsszene? Wahrscheinlich wie er sich von einer Sekunde zur anderen entscheidet und seinem Sohn zuliebe seinen Meister tötet. Das finde ich richtig super von ihm und es beweist, dass nicht alles Gute in ihm erloschen ist.

Gratulation, wenn du es bis hierher durchgehalten hast! Entweder du bist ein riesen Star-Wars-Fan oder dich hat jemand dazu gezwungen, alles durchzulesen . Ich hoffe, es war nicht allzu lange und kompliziert. Schreibt gerne in die Kommis, ob ihr alles verstanden habt! 

Möge die Macht mit euch sein!

Euer Tiermädchen 

"Der Junge hat etwas Besonderes."

- Qui-Gon Jin über Anakin

Deine Meinung

  • Ist super
    44
  • Ist lustig
    36
  • Ist okay
    31
  • Lässt mich staunen
    46
  • Macht mich traurig
    32
  • Macht mich wütend
    40

Eure Kommentare

Hallo Esel13, das ist echt cool dass du dich dafür interessierst! (*Endlich ein Star Wars Fan auf kindersache😂🥳🥳🥳*) Vielen Dank für deine netten Kommentare, die motivieren mich immer wieder!!! ❤️❤️❤️ LG Tiermädchen 
Hallöchen! Ja, da bin ich wieder! (Die nervige Alte, die es zeitlich nicht gebacken kriegt, Star Wars zu gucken 🙈). Naja, kommen wir zu dir: Der Beitrag war wieder (!!!) sehr gut geschrieben und ich habe ihn sogar freiwillig gelesen 😉. Jetzt weiß ich endlich, warum Darth Vader so ist, wie er ist! (Mein Vater hat immer gesagt: ,,Zu großer Spoiler“. Oder so ähnlich 😉.) Ich freue mich auf einen weiteren Teil! LG Esel13 😊