Medien

In­ter­view mit dem Kin­der­sa­che-Team

Hey Leute,

ich hab dem Kindersache-Team mal ein paar fragen gestellt. Fangen wir an:

Wann arbeitet ihr (Uhrzeit, Wochentage, besondere Tage)?

kindersache-Redaktion: Das Kindersache Team arbeitet von Montag bis Freitag, also eine ganz normale Arbeitswoche. Am Wochenende und an Feiertagen haben wir frei 😊  
Unsere Arbeitszeiten unterscheiden sich ein bisschen. Einige arbeiten acht Stunden am Tag, andere nur fünf. Grundsätzlich ist aber zwischen 9:00 und 16:00 Uhr immer jemand da.

Was gefällt euch am meistens an der Arbeit?

kindersache-Redaktion: Alles, was ihr auf kindersache.de veröffentlicht, wird vorher von uns überprüft. Dabei macht es uns am meisten Spaß, eure Geschichten zu lesen und freizugeben. Besonders toll ist es für uns aber natürlich auch, unsere eigenen Artikel zu schreiben und euch damit über wichtige Themen zu informieren und zu inspirieren. Generell ist das Schöne an unserer Arbeit, dass wir uns damit für Kinder einsetzen können, indem wir diese sichere Online-Community anbieten und moderieren.

Seit wann gibt es Kindersache?

kindersache-Redaktion: Kindersache ging am 29. Januar 1999 online. Letztes Jahr haben wir also schon unseren 20. Geburtstag gefeiert! 

Was ist das schlimmste was mal auf der Website passiert ist?

kindersache-Redaktion: Auf der Website passieren eigentlich nie wirklich schlimme Dinge, da wir, wie gesagt, alle Inhalte vor dem Hochladen überprüfen. Auch bei den Kommentaren achten wir streng darauf, dass z.B. niemand beleidigt wird. Da wir auch nur Menschen sind, wurden auch schonmal Dinge hochgeladen, die nicht ganz in unsere Richtlinien passten. Das ist dann besonders schlimm für uns, aber wir versuchen immer, diese Inhalte dann so schnell wie möglich wieder zu löschen.

Arbeitet ihr alle von zu hause (ohne Corona) oder habt ihr ein richtiges Gebäude in dem ihr Arbeite?

kindersache-Redaktion: Das Kindersache-Büro liegt mitten in Berlin, in der Nähe vom Potsdamer Platz. Hier hat das Deutsche Kinderhilfswerk seinen Standort. Während des Sommers haben wir wegen Corona aber von zuhause gearbeitet. Jetzt können wir zum Glück wieder gemeinsam im Büro arbeiten.  

Kann man sich als Redaktion Mitglied bewerben?

kindersache-Redaktion: Ja! Ihr könnt euch für ein Schülerpraktikum bei uns bewerben. Wenn ihr älter seid und mit der Schule fertig könnt ihr euch auch für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) bei uns bewerben, so wie Lotta und Jule es gerade machen. 

Ist das was ihr macht ein Job in dem ihr Geld verdient oder ist das eher ein Hobby?

kindersache-Redaktion:Wir haben viel Spaß bei der Arbeit aber es ist nicht nur ein Hobby. Wir werden für unsere Arbeit auf kindersache bezahlt. Einige Mitglieder des kindersache-Teams arbeiten Vollzeit. Die Tätgkeit auf kindersache ist also ihr Beruf.  

Wisst ihr wie viele Beiträge es auf Kindersache gibt?

kindersache-Redaktion: Diese Frage haben wir schon im letzten Interview beantwortet. Seit 2013 sind 4876 Beiträge dazu gekommen. Das freut uns natürlich sehr, weil es uns zeigt, dass Kindersache immer mehr Aufmerksamkeit bekommt!

Wie viele Personen sind ein Teil der Redaktion bei Kindersache?

kindersache-Redaktion: Berit ist unsere Redaktionsleiterin. Sie macht das schon seit 5 Jahren und hat alle Fäden in der Hand. Pro Jahr gibt es zwei neue Freiwillige, die Berit unterstützen. Seit Anfang September sind das Jule und Lotta. Außerdem unterstützen Friederike und Sophie, unsere studentischen Mitarbeiterinnen, das Team.

Sonst noch was?

kindersache-Redaktion: Danke dass du dich für unsere Arbeit interessierst!

 

Hoffentlich hat euch das Interview gefallen.

Bis bald

Euer Super Mario Spieler😊

 

 

Lies nach!

Medien

Fra­gen an das kin­der­sa­che-Team

Deine Meinung

  • Ist super
    10
  • Ist lustig
    8
  • Ist okay
    7
  • Lässt mich staunen
    12
  • Macht mich traurig
    7
  • Macht mich wütend
    8

Eure Kommentare

Hallo Zubayr, ich finde irgendwie auch, das noch andere Kinder Interviews machen dürfen, damit sie auch mal die Gelegenheit bekommen, der Redaktion ihre persönlichen Fragen zu stellen. Den Club finde ich etwas überflüssig...Außerdem wusste Super Mario Spieler das gar nicht!
Um ehrlich zu sein ja, wir sind auf die Idee gekommen. Und ich werde die Anderen benachrichtigen dass wir jetzt einen richtigen Club darauf machen, in dem alle rein dürfen. Kein Problem, Super Mario;)
Ja, das habe ich mir auch gedacht. Aber trotzdem cooles Interview!
Dann höre ich halt auf. Ihr seit ja auf die Idee gekommen 😞
Tut mir leid. Von wo soll ich denn das wissen😢. Seit ihr etwa auf die Idee gekommen Interviews zu machen?
Lieber Super Mario Spieler. Nicht böse gemeint, aber eigentlich habe ich diese Interview Idee schon gehabt und gemeinsam mit Tigi und mir machen wir eigentlich die Interviews. Um ehrlich zu sein wäre geplant, dass ich, Lilly (Funny_Thinking), und Tigi die Interview Gruppe sind, und nicht noch Andere das Selbe machen. Gruss, Zubayr

Hallo! Wir finden es toll, dass ihr einen extra Interview-Club gegründet habt. Aber es wäre doch schade, wenn die anderen Kindern uns nicht auch ihre Fragen stellen dürften. Vielleicht könnt ihr euren Club ja noch etwas größer machen. :) Viele Grüße, dein ks-Team.