Politik

Ab wann soll­te man wäh­len dür­fen?

In Deutschland darf man bei der Bundestagswahl ab 18 Jahren teilnehmen. Bei der Kommunalwahl in einigen Bundesländern ab 16. Ich habe euch ein paar Ideen dafür aufgeschrieben wie das Kinderwahlrecht umgesetzt werden könnte.

Eltern haben 2 Stimmen

Bei dieser Idee gehen die Kinder nicht selbst wählen, sondern ihre Eltern wählen für sie. Die ersten paar Lebensjahre lang, solange das Kind noch keine eigene politische Meinung hat, dürfen die Eltern das Kreuz setzen. Später können die Kinder sagen, welche Partei die Eltern wählen sollten. Diese Idee wird aber kritisiert, weil die Kinder den Eltern dann sagen müssten, welche Partei sie wählen wollen. Das wäre gegen das Wahlgeheimnis. Mann muss niemandem sagen, wen man wählen will. Außerdem könnten die Eltern auch schummeln und eine andere Partei ankreuzen.

Eintragungswahlrecht

Jede*r der wählen will, muss sich in eine Liste eintagen. Das Alter ist hierbei egal. Damit können die Kinder zeigen, dass sie sich für Politik interessieren.

Wahlrecht ab 16 Jahren

Hier sollen Jugendliche wählen dürfen, wenn sie 16 sind. Das wäre kein großer Unterschied, aber einige Parteien setzen sich schon dafür ein. Es könnte sein, dass man bald schon ab 16 wählen darf.

Ich habe euch hier Pro (Argumente die für das Wahlrecht früher sprechen) und Contra (Argumente die dagegen sprechen, früher zu wählen) aufgeschrieben.

Contra

Viele Menschen halten Kinder noch nicht bereit dafür, wählen zu gehen. Einige Kinder würden einfach irgendeine Partei ankreuzen. Außerdem könnten die Eltern das Kind beeinflussen und sagen: "Wähl bitte die ... Partei". Das wäre nicht gerecht. Besonders die Idee, dass Eltern zwei Stimmen haben, würde das Wahlgeheimnis verletzen.

Pro

Viele Kinder kennen sich mit Politik aus. Das beweisen auch einige Studien. Außerdem ist es unfair, wenn Kinder nicht wählen dürfen, weil sie ja mit dem Kreuz über ihre Zukunft bestimmen. Z.B. ob der Klimawandel weiter schlimmer werden wird, was es für Gesetze gibt und noch mehr. Außerdem würden sich die Politiker*innen wenn es ein Wahlrecht für Kinder geben würde auch mehr für sie einsetzen. Es gäbe z.B. mehr Geld für Familien.

Meine Meinung: Warum das Wahlrecht nicht umgesetzt wird

Viele Parteien befürchten, nicht so viele Wähler*innen zu kriegen, wenn Kinder wählen dürften. Sie müssten dann auch mehr Geld für Kinder ausgeben. Das wollen sie nicht. Die CDU/CSU und die AfD setzen sich z.B. gegen ein Wahlrecht ab 16 ein. Wahrscheinlich aus diesem Grund.

Wie steht ihr zum Kinderwahlrecht? Schreibt es gerne in die Kommentare.

LG Miri ❤🦋

Deine Meinung

  • Ist super
    84
  • Ist lustig
    75
  • Ist okay
    75
  • Lässt mich staunen
    85
  • Macht mich traurig
    79
  • Macht mich wütend
    62

Eure Kommentare

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Ich will auch wählen.