Politik

Streng ge­heim: Spio­ne, BND und NSA

Wie sieht Spionage wirklich aus?

So abenteuerlich wie in Filmen ist Spionage im wirklichen Leben nicht unbedingt. Jedes Land hat Geheimdienste, deren Aufgabe es ist, im Verborgenen gegen Kriminelle zu ermitteln und so zum Beispiel Terroranschläge zu verhindern. Heute werden diese Ermittlungen hauptsächlich vom Computer aus gemacht. So werden zum Beispiel Telefonate von Verdächtigen abgehört und es wird alles überwacht, was sie im Internet machen. Das heißt, Geheimdienste wissen ziemlich viele, sehr private Dinge über viele Menschen. Sie haben eigentlich die Verpflichtung, ihre Informationen geheim zu halten. Nur, wenn eine akute Gefahr droht, dürfen sie aktiv zu werden.

Wer spioniert? Die NSA zum Beispiel!

Die Öffentlichkeit bekommt meist nichts von den Ermittlungen der Geheimdienste mit. Allerdings sind in den letzten Jahren immer wieder Informationen über einige zweifelhafte Vorgehensweisen durch Mitarbeiter verraten worden - zum Beispiel von der NSA.
 
Die NSA (National Security Agency) ist der größte Auslandsgeheimdienst der USA. Sie wurde 2013 sehr bekannt, als ihr Angestellter Edward Snowden sich dazu entschloss, der ganzen Welt von der geheimen Arbeit der NSA zu erzählen. Das führte zu einem riesigen Skandal. Denn es stellte sich heraus, dass die NSA eine spezielle Spionage- Software benutzte und damit heimlich Daten von Leuten aus der ganzen Welt sammelte. Dazu machte sie eine Liste mit ausgewählten Wörtern, zum Beispiel Namen, und filterte dann das Internet nach ihnen – quasi wie eine geheime Suchmaschine!

Wer wurde ausspioniert?

Die NSA hat wahrscheinlich viele normale Leute, aber auch große Firmen und wichtige Politiker überwacht. Sogar das Handy von der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel soll jahrelang belauscht worden sein. Viele Menschen haben diese Enthüllungen total verärgert. Denn Geheimdienste haben keine Erlaubnis, Leute auszuspionieren, ohne dass sie gefährlich sind.

Auch der deutsche Geheimdienst spioniert

In den letzten Jahren wurde auch immer mehr über die Arbeit des deutschen Geheimdienstes BND (Bundesnachrichtendienst) bekannt. Heute denkt man, dass auch deutsche Spione nicht korrekt gearbeitet haben. Sie wussten wohl von den geheimen Tätigkeiten der NSA und sollen den Amerikanern sogar beim Spionieren in Europa geholfen haben. Außerdem wird vermutet, dass sie auf eigene Faust Menschen aus befreundeten Ländern überwacht haben. Das darf natürlich auch nicht sein, denn der BND soll nur im Auftrag der Bundesregierung handeln.

Wie geht es jetzt weiter?

Seitdem diese ganzen Informationen an die Öffentlichkeit gekommen sind, werden natürlich viele Fragen gestellt, vor allem: Was darf ein Geheimdienst? Wo liegen die Grenzen seiner Spionage-Arbeit? Und wer kontrolliert ihn? In Deutschland wird nun versucht, die Arbeit des eigenen Geheimdienstes BND ein bisschen zu verbessern. Außerdem arbeitet eine von der Regierung beauftragte Gruppe von Leuten seit 2014 daran, alle Details zur NSA-Spionage aufzuklären. Denn vieles läuft noch immer im Verborgenen ab.
 

Deine Meinung

  • Ist super
    10
  • Ist lustig
    8
  • Ist okay
    7
  • Lässt mich staunen
    7
  • Macht mich traurig
    10
  • Macht mich wütend
    6

Eure Kommentare

  Tolle Seite was sage ich dan da das ist keine tolle Seite        das super seine !
Tole seite !!!
hey coole website sehr informativ
alda geil
intresante seite