Sport

Die dies­jäh­ri­ge WM in Ka­tar

Was ist eigentlich eine WM?

„WM“ ist eine Abkürzung für das Wort Weltmeisterschaft. Dies ist ein Wettbewerb im Fußball, der alle vier Jahre ausgetragen wird. Wenn es, wie dieses Jahr, wieder einmal so weit ist, werden die insgesamt 32 Mannschaften in Gruppen aufgeteilt. Es gibt die Gruppen A-H, in denen jeweils vier Mannschaften gegeneinander antreten. Jede Nationalmannschaft hat dabei drei Spiele. Nur die Gewinner und die Zweitplatzierten der Gruppe kommen weiter ins Achtelfinale. Hier spielen die 16 übrigen Mannschaften gegeneinander. Im Viertelfinale und im Halbfinale geht es dann immer so weiter, dass die Gewinner der vorigen Runde weiterkommen. Im Finale wird dann schlussendlich entschieden, wer von den beiden übrig gebliebenen Nationalmannschaften Weltmeister wird und den Pokal erhält

Was ist FIFA?

  • Name: FIFA ist die Abkürzung von Fédération Internationale de Football Association, was französisch ist und auf Deutsch so viel wie "Internationaler Verband des Assoziationsfußballs" bedeutet.
  • Rechtsform: gemeinnütziger Verein
  • Gründung: Gegründet wurde FIFA am 21. Mai. 1904 vom Niederländer Carl Anton Wilhelm Hirschmann.
  • Vorsitz: Gianni Infantino
  • Geschäftsführung: Fatima Samoura
  • Sitz: Zürich, Schweiz
  • Mitglieder: 211 nationale Fußballmannschaften

Katar und Fußball?!

Die Fußballweltmeisterschaft wird wahrscheinlich nur in Katar ausgetragen, da das Land sehr viel Geld dafür bezahlt hat und hofft, dass durch die vielen Besucher wieder viel Geld eingenommen wird. Eigentlich sollte die WM gar nicht in Katar ausgetragen werden, da es dort viel zu heiß ist. Dadurch wurde sie jetzt auch in den Winter verlegt.

Noch ein Nachteil, dass die WM in Katar ausgetragen wird, ist die Größe des Landes. Katar ist zu klein, um die nötigen Stadien zu bauen. Es konnten nur acht von eigentlich zwölf nötigen Stadien gebaut werden, da das Land flächenmäßig sogar kleiner als Thüringen ist. Diese acht sind aber auch schon genug, denn beim Bau mussten teilweise Gastarbeiter aus anderen asiatischen Ländern kommen, um zu helfen. Auf den Baustellen für die Stadien mussten sie unter brennender Hitze arbeiten und bekamen dafür nur sehr wenig Lohn.

Es kam außerdem zu vielen Unfällen, bei denen Menschen stark verletzt wurden oder sogar starben, da es nur eine geringe Sicherheit auf den Baustellen gab

Menschenrechte in Katar

Die Menschenrechte werden in Katar nicht allzu sehr berücksichtigt. So haben zum Beispiel Frauen deutlich weniger Rechte als Männer und müssen, wenn sie beispielsweise arbeiten gehen oder heiraten wollen, erst die Männer in ihrer Familie um Erlaubnis bitten. Außerdem können Homosexuelle (Männer, die Männer lieben und Frauen, die Frauen lieben) sogar verhaftet werden, nur weil sie das gleiche Geschlecht lieben. Zudem werden Menschen, die einer anderen Religion als der Staatsreligion in Katar, dem Islam, angehören, sehr oft benachteiligt und rassistisch behandelt.

Keine Meinungsfreiheit

In Katar darf man nicht bei allen Themen offen seine Meinung äußern. So darf man zum Beispiel nichts Falsches über die Regierung oder die Staatsreligion, den Islam, sagen. Die Pressefreiheit ist auch eingeschränkt, zum Beispiel dürfen Journalist*innen, die über die WM berichten wollen, nicht in den Unterkünften von den Gastarbeitern filmen.

Klima in Katar

Nirgendwo werden so viele klimaschädliche Gase pro Kopf ausgestoßen wie in Katar. Trotzdem soll die diesjährige Fußballweltmeisterschaft die klimaschonendste und nachhaltigste seit langem sein. Dies liegt unter anderem daran, dass viel Sonnenenergie verwendet wird, um zum Beispiel die Stadien zu klimatisieren. Außerdem wird mithilfe von sehr viel Energie das Meerwasser entsalzt, von welchem allein schon 80.000 Liter pro Tag gebraucht werden, um den Rasen in den Stadien zu wässern.

 

Ich hoffe, euch hat mein Artikel gefallen.

Liebe Grüße

Mali 🦋

Deine Meinung

  • Ist super
    37
  • Ist lustig
    32
  • Ist okay
    32
  • Lässt mich staunen
    23
  • Macht mich traurig
    21
  • Macht mich wütend
    24

Eure Kommentare

Cool, ich bin Fußballfan und gucke auch manche der Spiele an, aber bin traurig das Deutschland schon raus ist 🇩🇪⚽🏟️🥅🇶🇦
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Es könnten mehr information gegeben werden                                                                                                                                                                                                                                                                    Würde bischen besser werden  par verenderungenn 
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Mega gut …
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Krass
Super Artikel! Ich wusste das meiste zwar schon, aber für Leute, die das nicht wissen ist der Beitrag sicher sehr hilfreich. Das die WM dieses Jahr in Katar ist , finde ich sehr doof. Wie viel arbeite behandelt werden und so weiter, ist einfach unmenschlich. Deshalb werde ich die WM auch boykottieren, da ich finde, dass so etwas nicht in Ordnung ist. Ich respektiere aber auch jeder andere Meinung. Für mich ist es auch sehr schade, dass ich die WM nicht gucke, weil ich Fußball liebe. LG Apple E