Eure Geschichten

Die Chro­ni­ken der neu­en Welt 3

Die Eingebung 

Sarius träumte.  Er träumte von sich mit schwarz, roten Augen. Er Schwebte in der Luft und unter im brannte New York. Er fühlte sich wie ein Gott.

Plötzlich wechselte der Traum und er sah einen roten Stein der leuchtete und wie er ihn anfasste sah er nur noch schwarz.

 

Eine Woche ist vergangen seitdem Sarius das Lager angegriffen hat. Er dachte nach was der Traum bedeuten könnte den er mittlerweile öfters hat. Plötzlich hörte er ein flüstern. »Du musst zur Freiheitsstatue gehen. Dort findest du deine Antworten.«

Sarius schaute sich um sah aber niemanden. Er hätte eigentlich glauben wollen, dass er es sich nur eingebildet hat, aber leider wusste er es besser. Dieselbe Stimme hat ihn damals nach New York gebracht.

Ich muss zur Freiheitsstatue.

Er überlegte wie er zur Freiheitsstatue kommen soll als er Björn sah.

Er ging auf ihn zu und sagte. »Ich muss zur Freiheitsstatue.«

Björn sah ihn an und fragte. »Wieso Sarius. Willst du etwa noch mehr Menschen für deine Hirnrissigen Ideen Opfern?«

»Nein. Ich will alleine gehen.«

»Wieso?«

»Ich muss dort etwas erledigen.«

»Nein wirst du nicht. Wenn du das Lager verlässt ohne Genehmigung, bist du ein Feind vom Schattenclan und wirst getötet wenn du wieder kommst. Hast du es verstanden?«

»Ich habe es verstanden Björn.«, sagte Sarius mit niedergeschlagene Augen.

Ich werde trotzdem gehen, dachte Sarius grimmig.

»Und Sarius, ich nehme dich heute mit zur großen Versammlung. Ich hoffe es wird dir helfen wieder normal zu werden.«                                                               

»Ich bin doch norm…«

Aber Björn wollte das nicht hören und ging einfach weg ohne noch etwas zu sagen.

Sarius sah ihn verdutzt nach. Er wollte sich etwas zum Essen holen gehen als Michael auf ihn zukam.

Alles zerbricht...

»Sarius ich mag dich sehr aber ich kann nicht mehr dein Schüler sein. Ich will keinen schlechten Ruf haben, deswegen frage ich dich, kann ich bitte einen anderen Lehrer haben.«

Sarius sah ihn traurig an als er sagte. »Ich habe mir schon gedacht. Ja du kannst einen anderen Lehrer haben.«

Sarius schwieg eine kurze Zeit, dann sagte er. »Wenigsten weiß man nach solchen Situationen wen man trauen kann und nicht gleich in den Rücken fallen, wenn sich eine Chance dafür bietet. Michael geh mir jetzt aus den Augen.«

Sarius drehte sich um und suchte sich einen Ort, wo er allein sein kann und fing an zu weinen.    

Er dachte nach, was er alles verloren hat, was er dann gewonnen hat und das er jetzt alles verloren hat. Er riss sich aber wieder zusammen und sah, dass es bald Zeit für die Versammlung ist und schloss die Augen.  

Er sah wieder sich selbst mit diesem komischen Augen, doch diesmal ist er nicht in New York. Es sieht so aus als ob es den Krieg nie gegeben hat. Sarius hörte wieder die Stimme. »Sarius dies ist deine Bestimmung. Du darfst das nie vergessen.«

Der Weg zur Vollversammlung. Oder doch zur Freiheitsstatue?

Koror stand über ihm und sagte. »Sarius beeil dich ansonsten kommen wir zu spät.«

Sarius stand auf und ging zu den anderen. Er freute sich schon darauf Yuna wieder zusehen.

Sie gingen den Weg entlang zum Empire State Building. Jeden Vollmond findet dort eine Versammlung statt. Dort können die Clans Neuigkeiten und andere Sachen austauschen.

Und für Sarius ist es der beste Ort, um zur Freiheitsstatue zu kommen. Sarius hatte nicht vor alleine zu gehen. Er wollte Yuna mitnehmen, weil er nicht alleine sein wollte.

Sie trafen beim Empire State Building ein und sahen das fast jeder dar war.

Er schaute durch die Menge und sah Yuna. Sarius ging auf sie zu und hoffte, dass sie nicht sauer ist.

Yuna sah ihn und sagte. »Sarius, es tut mir Leid was passiert ist. Ich wünschte, es wäre nie so gekommen. Ich…«

»Yuna was passiert ist war nicht deine Schuld.«, unterbrach er sie.

»Yuna, ich habe eine Bitte an dich. Kannst du mit mir zur Freiheitsstatue kommen?«

»Wann?«

»Jetzt sofort.«

»Nein Sarius, ich kann nicht jetzt mitkommen. Ich kenne dich, deswegen wirst du alleine gehen müsse.«

Sie drehte sich um und ging davon.

Was bisher geschah...

Deine Meinung

  • Ist super
    42
  • Ist lustig
    36
  • Ist okay
    31
  • Lässt mich staunen
    41
  • Macht mich traurig
    36
  • Macht mich wütend
    38

Eure Kommentare

Super!
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
👍