Eure Geschichten

Die Ma­gie der Wün­sche - Ka­pi­tel 3

Gedanken lesen

Es war unglaublich. Ich probierte meine neue Fähigkeit in der Pause gleich weiter aus. Zuerst las ich die Gedanken von Grace. Warum schaut Scarlett immer so komisch? Das hatte sie gedacht. Hihi, es war lustig, wenn man wusste, was andere Leute dachten, aber diese Leute nicht wussten, dass man wusste, was sie dachten. Etwas verwirrend, aber es war einfach so. Ich spielte mit meiner besonderen Fähigkeit ein bisschen herum und las die Gedanken anderer Leute. Es war kaum zu glauben und total lustig, was andere Leute die ganze Zeit dachten. Hm, dachte ich, ich muss es aber irgendwie Grace sagen. Sie war schließlich meine beste Freundin und vor ihr hatte ich bisher keine Geheimnisse gehabt. Bisher.

Also zog ich sie in der Pause mal zur Seite und versuchte, es ihr zu erklären: „Grace, weißt du, es ist so…also, ja, ich…ich kann…also ich kann….ich kann die Gedanken von anderen Leuten lesen.“ Boom, bang, baff. Es war raus. Und Grace’s Reaktion? Sie schaute mich erst komisch an, dann lachte sie sich tot: „Scarlett…Scarlett…hahaha….Scarlett du hältst mich wohl für…hahaha…doof? Haha…meinst du wirklich…hahaha…ich würde dir das glauben?“ „Grace, du musst mir glauben! Es ist wirklich so!“ „Gut, dann machen wir einen Test.“, beschloss Grace, die sich mittlerweile wieder eingefangen hatte. „Okay, Scarlett, ich möchte Beweise haben. Was denke ich gerade?“ „Du denkst, dass ich nicht die Wahrheit sage und mir gerade irgendeine Lüge ausdenke.“ „Richtig, aber das sagt noch nicht alles. Über was denke ich jetzt nach?“ „Du überlegst, was ich Jacob zum Geburtstag schenken könnte.“ „Okay, Scarlett, ich glaube dir. Das ist ja der reinste Wahnsinn! Seit wann kannst du das?“

„Grace, ich kann das seit heute morgen. Ich weiß nicht, wie ich das auf einmal kann. Ich kann es seitdem ich dir gesagt habe, dass es toll wäre, wenn man Gedanken lesen könnte, damit man weiß, was die Jungs für einen Plan aushecken, erinnerst du dich noch?“ „Natürlich erinnere ich mich noch! Wahnsinn! Das ist ja mal mega-super-toll! Schau, dort hinten ist Mrs. Johnson! Kannst du mir sagen, was die gerade denkt?“ Ich schaute Mrs. Johnson einen Moment lang an, dann ploppte in meinem Kopf plötzlich Wie kann ich Mr. Black nur danken? Vielleicht mit einer Schachtel Pralinen? Und genau das erzählte ich Grace auch. Sie staunte nicht schlecht und fragte mich noch von zig weiteren Personen, was sie gerade dachten. Und ich erzählte ihr die Gedenken von jeder einzelnen Person. „Scarlett, dass muss ich sofort den anderen erzählen!“, rief Grace und schon war sie weg. Eigentlich wollte ich ihr noch sagen, dass sie es bitte erstmal nicht den anderen erzählen sollte, aber es war bereits zu spät. Die ganze Klasse kam zu mir gelaufen und jeder stellte mir Fragen. Aber nicht der Reihe nach, sondern alle durcheinander: „Wie machst du das?“ „Seit wann kannst du das?“ „Was denke ich gerade?“ „Bist du überhaupt ein Mensch?“ Fragen über Fragen. Ich beantwortete die Fragen nicht gleich, sondern ließ mir Zeit. Ich musste überlegen. Sollte ich diesen ganzen Kindern hier wirklich die Wahrheit sagen? Oder sollte ich ihnen eine Lüge auftischen? Die Lüge wäre natürlich nur eine Notlüge und zu meinem eigenen Wohlbefinden und Schutz. Ich wusste nicht, ob ich auf Grace sauer sein oder ihr danken sollte. War das gut oder war das schlecht? Da hörte ich in meinem Kopf plötzlich eine Stimme. "Gib ihnen, was sie wollen. Du wirst schon sehen, was dabei herauskommt." Also tat ich das. Ich beantwortete großzügig jede ihrer Fragen bis schließlich alle wirklich davon überzeugt waren, dass ich tatsächlich Gedanken lesen konnte.

Was bisher geschah...

Deine Meinung

  • Ist super
    51
  • Ist lustig
    44
  • Ist okay
    53
  • Lässt mich staunen
    62
  • Macht mich traurig
    54
  • Macht mich wütend
    49

Eure Kommentare

SUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUPER!!!!!!!!!!!!
Voll spannend!!!!