Natur und Mensch

Bleib nicht al­lein mit dei­nem Pro­blem!

Was kann ich tun, wenn ich Probleme habe?

Du hast ein Recht darauf, dich zu beschweren. Das steht so in der UN Kinderrechtskonvention und auch im Grundgesetz.

Bei allen Problemen gilt: Bleib nicht damit allein! Der erste Schritt ist immer, dass du dich jemandem anvertraust. Nur wenn du darüber sprichst, kann man Lösungen dafür finden. Manchmal fühlen sich Probleme vielleicht peinlich an oder du hast Angst vor den Konsequenzen, wenn du es jemandem erzählst. Trau dich und sei mutig! Du wirst sehen, es hilft immer, darüber zu sprechen.

Je nachdem, welches Problem du hast, kannst du dich an andere Personen wenden. Am besten sprichst du mit einer erwachsene Person, der du vertraust.

Hier einige Beispiele für Problemsituationen:

Streit mit den Eltern, z.B. um das Handy, die Spielkonsole, Taschengeld, Freunde oder Ausgehzeiten:

  • Was tun? Setz dich in Ruhe mit deinen Eltern zusammen und sprecht darüber. Erklärt euch gegenseitig, wie es euch mit der Situation geht. Versucht, gemeinsam einen Kompromiss zu finden und stellt gemeinsam Regeln auf. Zeig deinen Eltern, dass sie dir vertrauen können und du verantwortungsbewusst bist. Zu dem Gespräch kann dich z.B. auch ein Freund begleiten.

Gewalt zu Hause, dazu gehört körperliche, aber auch verbale (gesprochene) Gewalt:

  • Was tun? Gewalt ist nie ok und auch verboten! Du hast ein Recht darauf, gewaltfrei aufzuwachsen. Sprich mit einer außenstehenden Person, der du vertraust. Zum Beispiel deiner Tante oder deinem Opa. Du kannst dich auch an deine Vertrauenslehrer in der Schule wenden. Wichtig ist: Such dir einen Erwachsenen, der dir hilft!

Mobbing in der Schule: Wirst du selbst gemobbt? Bekommst du mit, wie jemand gemobbt wird?

  • Was tun? Mobbing ist sehr belastend und kann viel Schaden anrichten. Es ist eine Art von Gewalt, die auf keinen Fall okay ist. Wende dich an eine erwachsene Person aus deinem Umfeld, der du vertraust. Das können deine Eltern, ein Vertrauenslehrer oder die Schulsozialarbeiter sein. Hier findest du außerdem viele andere Anlaufstellen.

Probleme mit dir selbst, z.B. mit deinem Aussehen oder deinem Körper:

  • Was tun? Jeder hat mal Selbstzweifel oder Tage, an denen man sich einfach nicht wohl fühlt in der eigenen Haut. Das ist ganz normal. Doch was ist, wenn dieses Gefühl nicht weggeht? Wenn man ständig unzufrieden mit sich selbst ist? Auch hier solltest du dich jemandem anvertrauen. Zum Beispiel deinen Eltern. Denn meistens kennen sie dich am besten und wollen, dass du glücklich bist. Frag sie nach Unterstützung.

Wer kann mir noch helfen?

Natürlich sind das oben nur Vorschläge. Manchmal kann es auch sein, dass man wirklich niemanden im Umfeld hat, an den man sich wenden kann oder möchte. Oder das Problem einem zu unangenehm ist. Das heißt trotzdem nicht, dass du mit deinem Problem allein klarkommen sollst.

  • Was tun? Es gibt überall kostenfreie Anlaufstellen für Kinder und Jugendliche. Mit deinen Problemen wird dort vertrauensvoll umgegangen. Mach dich am besten im Internet schlau, indem du z.B. "Kinder- und Jugendberatung" und deine Stadt eingibst. Wenn du lieber anonym und am Telefon über deine Probleme sprechen möchtest, kannst du bei der kostenlosen Nummer gegen Kummer anrufen (Tel.: 116111). Hier bekommst du auch Tipps, wie du weiter vorgehst mit deinem Problem.

Was sind deine Erfahrungen? Schreib' uns einen Kommentar!

Deine Meinung

  • Ist super
    273
  • Ist lustig
    229
  • Ist okay
    220
  • Lässt mich staunen
    278
  • Macht mich traurig
    210
  • Macht mich wütend
    221

Eure Kommentare

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Ist ja nicht verrückt  
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Tolle Ideen !
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Ich habe kein Handy oder Tablet niemand kann mir schreiben  
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
 Also bei mir ist es momentan so, dass ich ein Problem habe. Ich habe es einem Freund von mir erzählt. Und er möchte mir helfen aber er sagt er kann es nicht. Weil es ihm zu schwierig ist und er sich nicht auskennt. Was sollen wir dagegen machen? Ich habe keine Idee. 
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Ich hatte mal Probleme in der Familie.  Manchmal hat es mir ein bisschen geholfen wenn ich das aufgeschrieben habe.  Ich habe es auch eine Freundin von mir erzählt und sie wollte mir helfen damit klar zu kommen. Sie hat mir gesagt das sie auch so eine Situation hat. Dann haben wir uns versucht gegenseitig zu helfen. Sie hatte mir Z. B.  Auch Tipps gegeben was ich machen soll! Wenn ich es meine Lehrerin erzählt habe, habe ich mich immer sehr erleichtert gefühlt danach. Am Anfang war es sehr schwer das zu sagen doch ich bemerkte es und dann dachte ich immer wenn ich das jetzt sage werde ich mich danach wieder sehr erleichtert fühlen und ja das hat mir geholfen es immer wieder erneut zu sagen. Und was ich auch noch sehr sehr sehr gut fand und außerdem sehr sehr wichtig finde ich immer noch  dass wenn ich was erzählt habe dann wurde ich nicht gezwungen Sachen zu sagen von meiner Lehrerin das finde ich sehr gut. Außerdem ist es sehr wichtig denn wenn man die Leute zwingt Sachen zu sagen dann bringt es überhaupt nichts Anmerkung der Redaktion: Text gekürzt