Politik

In­ter­views mit Kin­dern zur U18-Wahl

Eine Woche vor der Bundestagswahl fand die Kinder- und Jugendwahl U18 statt. Wir haben vor dem Wahllokal in der "Gelben Villa" in Berlin U18-Wählerinnen und Wählern ein paar Fragen gestellt.  

Warum nimmst du an der U18-Wahl teil?

Lilly, 11: Wir Kinder, wir leben ja viel länger. Wenn die Eltern jetzt was wählen, kriegen die diese Zukunft gar nicht so viel mit wie wir. Und wenn die das dann verhauen, ist das blöd.

Luzie, 11: Weil wir Kinder auch ein Teil der Bevölkerung sind und nicht nur die über 18-Jährigen.

Sophia, 11: Das Ergebnis am Ende interessiert mich. Ich finde, es ist auch einfach ein cooles Angebot, dass man seine Meinung abgeben kann. Und ich finde, dass es etwas bringt, um sich ein Bild davon machen zu können, was Kinder wählen würden.  

David, 9: Ich finde, es ist wichtig, weil ich selbst als Kind ja eine Meinung habe und wir sind ja so viele Stimmen. Und wenn ich meine Meinung durch eine Stimme abgeben kann, um was zu verändern, dann will ich das machen.  

Welche Themen sind dir wichtig?

Finn, 11: Mir ist wichtig, dass was für die Umwelt und für die Menschenrechte getan wird. Leute aus anderen Ländern sollen nach Deutschland kommen dürfen und akzeptiert werden. Auch schwule und lesbische Menschen sollen gut behandelt werden.

Joshua, 11: Klimaschutz, Gerechtigkeit für alle und Frieden auf der Welt.

Selin, 11: Ich finde das Thema Klimawandel wichtig. Aber auch, dass etwas gegen Rassismus und für Feminismus gemacht wird. Und dass Homosexuelle mehr Recht bekommen und mehr akzeptiert werden.  

Greta, 10: Mir ist Natur relativ wichtig. Ich finde, dass Tiere, die vom Aussterben bedroht sind, wie zum Beispiel die Eisbären, besser geschützt werden sollen.

Sophia, 11: Also für mich auf jeden Fall Klimawandel. Und dass man sich um Leute kümmert, die fast schon vergessen werden und dass die ganze Ungleichheit nicht mehr so extrem ist.

Findest du es blöd, dass Kinder noch nicht bei den richtigen Wahlen mitmachen dürfen?

Samira, 11: Ja, ich würde gerne auch in echt wählen gehen, weil das ja unsere Zukunft ist.

Emily, 10: Es wird ja immer gesagt, dass jede Stimme gleich viel zählt, aber wieso zählt unsere Stimme dann nicht? Ich finde das ein bisschen ungerecht.

Nicole, 11: Ja, schon. Aber ich find’s auf der anderen Seite auch gut, dass wir noch nicht wählen dürfen. Man weiß ja, dass je älter Leute werden, desto erfahrener werden sie. Und sie informieren sich auch ganz anders über die Wahl und haben dadurch mehr Erfahrung. Deswegen find ich es eigentlich gut, dass unsere Stimme nicht zählt, aber auch irgendwie doof.

Marie, 11: Also ich finde es nicht so schlimm. Angenommen, es dürften Kinder in meinem Alter wählen, würden zu viele Kinder von ihren Eltern beeinflusst werden. Und wenn ich die Jungs in meiner Klasse angucke, würde ich auch behaupten, dass die zum Spaß irgendwelche Parteien wählen würden.

Wahlstand in der "Gelben Villa"

Wie bist du auf die U18-Wahl aufmerksam geworden?

Johanna, 11: In der Schule hatten wir das Thema und unsere Klasse wollte dann dahingehen.

Nicole, 11: Ich bin hauptsächlich durch meinen Lehrer darauf aufmerksam geworden. Wir reden gerade sehr viel darüber im Unterricht.

Lilly, 11: Meine Eltern gehen immer wählen. Außerdem haben wir das Thema in der Schule gehabt und ich mache in der Gelben Villa sonst auch immer einen Workshop. 

Wie hast du dich informiert?

Lilly, 11: Wir haben im GeWi-Unterricht viel darüber geredet und ich habe Logo geguckt.

Sophia, 11: Also meine Schwester hat dieses Thema zurzeit sehr viel in der Schule. Sie hat das sehr interessiert und mich hat das auch immer mehr angesprochen. Außerdem habe ich auch den Wahl-O-Mat gemacht und mich dadurch noch mehr mit dem Thema befasst. 

Emily, 10: Ich habe sehr viel gesehen dazu. Bei Logo zum Beispiel. Und im Radio lief auch mal was dazu.

Baerbock, Laschet oder Scholz?

Lilly, 11: Baerbock.

Greta, 10: Scholz. 

David, 9: Eher Scholz. 

Joshua, 11: Baerbock.  

Sophia, 11: Baerbock, weil ich mir neulich so ein YouTube-Video von Rezo über die CDU angeguckt habe. Ich fand es ein bisschen schockierend, was die teilweise gemacht haben. Da waren auch ein paar Interviewausschnitte von Laschet. Die fand ich schon sehr seltsam. Er meinte zum Beispiel, dass ein Mann das Land ja viel besser regieren könnte als eine Frau. Er hat auch die ganze Zeit seine Meinung zum Klimaschutz geändert. Er ist mir so ein bisschen unentschlossen und nicht so sympathisch dadurch. Ich muss zugeben, über Olaf Scholz weiß ich gar nicht so viel.

Vielen Dank für die Interviews.

Deine Meinung

  • Ist super
    32
  • Ist lustig
    39
  • Ist okay
    27
  • Lässt mich staunen
    30
  • Macht mich traurig
    28
  • Macht mich wütend
    37

Eure Kommentare

Cool! Ich will auch die Fragen beantworten also: Ich finde es blöd dass Kinder nicht mitmachen können bei den echten Wahlen ABER viele würden wirklich Quatsch wählen weil sie denken würden, ist doch egal. Weil sie nicht verstehen würden, dass das echt wichtig ist oder so. Deswegen würde ich es so machen, Kinder ab 11 dürfen wählen aber sie dürfen erst wählen wenn sie zeigen das sie sich vorher informiert haben. Also z.B. das jedes Kind einmal Wahlomat machen muss oder so oder dass sie Youtube Videos darüber gucken und immer Logo schauen. Und wählen würde ich Annalena Berbock.