Politik

Wie sieht der Be­ruf ei­ner Po­li­ti­ke­rin aus?

Wann sind Sie bei den Grünen beigetreten und warum?

Katja Dörner: Ich bin 1998 in die grüne Partei eingetreten. Für Politik interessiert habe ich mich aber schon lange. Als Anfang der 90er Jahre Asylbewerberheime in Brand gestreckt wurden, hat mich das sehr wütend gemacht und ich habe begonnen mich politisch zu engagieren. Parteimitglied wurde ich aber 1998, weil es erstmals eine Bundesregierung von SPD und Grünen gab und das fand ich sehr spannend.

Wie hat sich Ihre Ansicht auf die Welt verändert, seitdem Sie bei den Grünen sind? 

Katja Dörner: Für mich ist immer klarer geworden, dass wir Erwachsenen die Erde nur von unseren Kindern geborgt haben. Deshalb finde ich #fridaysforfuture auch super.

Was haben Sie studiert?

Katja Dörner: Politikwissenschaften, Literaturwissenschaften und Öffentliches Recht.

Muss man als Politiker/in studiert haben? Oder gibt andere Möglichkeiten, eine politische Laufbahn einzuschlagen? 

Katja Dörner: Man muss nicht studiert haben. Mit jedem beruflichen Werdegang kann man Politikerin werden. Es ist sogar wichtig, dass der Bundestag die ganze Bevölkerung repräsentiert; Menschen mit und ohne Studium.

Was sind Ihre Hauptaufgaben als Bundestagsabgeordnete?

Katja Dörner: Ich spreche viel mit Menschen, natürlich vor allem in meinem Wahlkreis Bonn, damit ich ihre Anliegen und ihre Kritik in den Bundestag bringen kann. Dort machen wir die Gesetze, die das Leben der Menschen besser machen sollen.

Wie sieht Ihr typischer Arbeitsalltag aus?

Katja Dörner: Wenn ich in Berlin bin, besteht mein Alltag aus vielen Treffen: mit anderen Abgeordneten, mit Interessensverbänden, mit Mitarbeiterinnen aus Ministerien. Ich halte Reden im Parlament, die ich natürlich vorbereiten muss und diskutiere zu wichtigen und aktuellen Themen auf Podien. Wenn ich in Bonn bin, bin ich viel in der Stadt unterwegs. Ich spreche mit dem Oberbürgermeister, um zu wissen, was gerade in der Stadt wichtig ist. Ich besuche Unternehmen und mache eine Bürgersprechstunde.

Sie engagieren sind beim Girl’s Day und laden Schülerinnen ein, um sie über den Beruf der Politikerin zu informieren. Warum ist Ihnen das wichtig?

Katja Dörner: Mädchen können alles mindestens so gut wie Jungs, aber ihnen werden leider immer noch mehr Stoppschilder vor die Nase gesetzt, wenn sie Karriere machen wollen. Ich möchte Mädchen darin ermutigen, ihre Pläne und Träume zu verfolgen, sodass sie dann auch erfolgreich sein können, auch, aber nicht nur in der Politik.

Wofür setzen Sie sich als Politikerin besonders ein?

Katja Dörner: Ich setze mich für Kinderrechte ein und dafür, dass Kinder in Deutschland gut aufwachsen können. Außerdem ist mir die Gleichstellung von Frauen und Mädchen besonders wichtig. Da geht es mir um gleiche Bezahlung im Job und mehr Frauen in den Parlamenten.

Sie sind auch stellvertretendes Mitglied in der Kinderkommission des Deutschen Bundetages. Warum ist Ihnen die Mitbestimmung von Kindern in der Politik wichtig?

Katja Dörner: Kinder haben ein Recht, in allen Angelegenheiten, die sie betreffen, auch mitreden zu dürfen. Ich bin fest davon überzeugt, dass es auch zu besseren Problemlösungen kommt, wenn Kinder ihre Sicht auf die Dinge einspeisen.

Welche persönlichen Eigenschaften sollte man haben, wenn man Politiker oder Politikerin werden möchte?

Katja Dörner: Man muss es mögen, sich mit anderen Menschen auseinander zu setzen, man muss hitzige Diskussionen führen können, gute Nerven und ein dickes Fell haben und es ist hilfreich, nicht zu viel Schlaf zu brauchen.

Vielen Dank für das Interview!

Beruf: Politikerin/ Politiker

Voraussetzung: keine, außer man möchte studieren – dann Abitur

Quereinstieg in die Politik ist über eine Partei möglich

Man kann auch Politikwissenschaften studieren (Voraussetzung: Abitur)

Schulische Interessen: Deutsch, Politik, Geschichte

Informiere dich!

Deine Meinung

  • Ist super
    318
  • Ist lustig
    264
  • Ist okay
    248
  • Lässt mich staunen
    280
  • Macht mich traurig
    269
  • Macht mich wütend
    279

Eure Kommentare

Profilbild von Profilbild von
Sehr wissenswert.  
Cool! Aber ich frage mich immer woher die Politiker wissen, was alle wollen. Denn sie können ja nicht mit ALLEN reden. 
Profilbild von Profilbild von
Find ich inntresant
Profilbild von Profilbild von
Invormativer Beitrag
Profilbild von Profilbild von
Profilbild von Profilbild von
ich habe gestaunt über das was ich gelesen habe