Antworten zu Kinderrechten

Dür­fen mei­ne El­tern mir den Um­gang mit Freun­den ver­bie­ten?

Ja, das dürfen sie. Wenn deine Eltern denken, dass deine Freunde einen schlechten Einfluss auf dich haben, dürfen sie dir den Umgang mit ihnen verbieten. Denn deine Eltern sind für deine Erziehung und Sicherheit verantwortlich. Für ein Verbot muss aber auch eine wirkliche Gefahr vorliegen. Sie dürfen dir das nicht verbieten, wenn sie deine Freunde einfach nur nicht mögen.
 
Vielleicht möchten deine Eltern auch nur, dass du dich mit Gleichaltrigen triffst. Denn gerade in deinem Alter sind Freunde im gleichen Alter besonders wichtig. Gleichaltrige machen immer ähnliches durch: sie sind auf einem ähnlichen Entwicklungsstand, gehen in dieselbe Klassenstufe und machen ähnliche Erfahrungen mit der Pubertät. Gleichaltrige haben deshalb viel mehr Gesprächsstoff. Bei deinen 15-Jährigen Freunden könnten da schon andere Themen aktuell sein, für die du dich vielleicht noch nicht reif genug fühlst. Wahrscheinlich haben deine Eltern da Bedenken, darum solltest du mit ihnen darüber reden.   
 

Das sagt das Gesetz:

Eltern sind für die Erziehung und Pflege der Kinder verantwortlich (§ 1626 Abs.1 BGB). Sie sind auch für die persönlichen Angelegenheiten des Kindes verantwortlich. Es ist sozusagen die Pflicht der Eltern, zu überwachen, mit wem sich die Kinder treffen. Das nennt man „Umgangsbestimmungsrecht“. Das Recht hat aber auch seine Grenzen, es darf nicht missbraucht werden. Denn Kinder sollen ihre Erfahrungen im Umgang mit anderen Menschen sammeln. Das ist ein wichtiger Bestandteil der Lebenserfahrung, die notwendig ist, um soziale Kompetenzen zu erlangen. Darum sollten Eltern auch immer das Selbstbestimmungsbedürfnis des Kindes achten.

Umgangsverbote sind also nur „bei offensichtlicher Gefährdung des Kindeswohls“ erlaubt. Für ein Verbot muss es also stichhaltige Gründe geben. Ein solches Verbot auf Grund persönlicher Ablehnung oder Lebensansichten ist nicht zulässig. 

Liebe erwachsene Leser,
dies ist eine Seite speziell für Kinder. Wir bitten Sie daher von Kommentaren und Fragen abzusehen.
Vielen Dank, das kindersache-Team

Deine Meinung

  • Ist super
    254
  • Ist lustig
    188
  • Ist okay
    171
  • Lässt mich staunen
    183
  • Macht mich traurig
    385
  • Macht mich wütend
    235

Eure Kommentare

Profilbild von
Hallo, ich w (16) bekomme den Kontakt zu meinem Freund sehr eingeschränkt von meinen Eltern. Wir haben uns zerstritten, da ich beim Jugendamt Gefahr zuhause aussprach. Meine Mutter sagte ich seie für sie gestorben. Sie streichen mir meine Urlaub mit meinem Freund, keine Übernachtungen  und wir können uns nurnoch einmal in der Woche sehen. Mich persönlich macht das ziemlich fertig, denn er ist die einzige Person die ich habe. Da ich Kontakt und bald auch einen Termin beim Jugendamt habe, werde ich dies ansprechen. Werden Sie was unternehmen? Mein Freund ist 18 und ich 16 

Hallo! Deine Situation hört sich sehr schlimm an. Grundsätzlich dürfen deine Eltern dir den Kontakt zu deinem Freund verbieten, wenn sie einen guten Grund dafür haben (zum Beipsiel, wenn sie denken er bringt dich in Gefahr). Sie dürfen dir den Kontakt allerdings nicht verbieten, nur weil sie sauer auf dich sind. Du musst dir unbedingt Hilfe beim Jugendamt holen,  wenn du dich zuhause nicht sicher fühlst! So kann es auf keinen Fall bleiben! Vertrau dich außerdem einer Vertrauensperson an, die dich unterstützt! Viele Grüße, dein ks-Team.

Profilbild von
Finde es dumm. 🙄
Profilbild von
Ich finde es toll so  
Profilbild von
Darg die Mutter von meinem Freund den Kontaktzu mir verbieten wenn sie mich nicht einmal mehr kennt? 😔👆

Hallo! Da dein Freund warscheinlich noch minderjärhrig ist, darf seine Mutter das schon. Allerdings muss sie euch dafür einen vernünftigen Grund geben können! Vielleicht findet sie euch noch zu jung für eine Beziehung oder möchte ihren Sohn einfach beschützen. Es ist jedoch sehr unfair so ein Kontaktverbot auszusprechen, ohne dich vorher kennengelernt zu haben! Dein Freund sollte am besten mit ihr sprechen und sich für dich einsetzen, sodass es zumindest zu einem Treffen kommt. Beide Parteien sollten hier Verständnis für den anderen aufbringen und versuchen einen Kompromis zu schließen! Viele Grüße, dein ks-Team.

Profilbild von
Profilbild von
SEHR GUT    
Profilbild von
Nein die Eltern dürfen das nicht weil es ist deine Entscheidung und wenn du dann Stress mit den hast musst du ja daraus lernen wie kannst du aus was lernen wenn das nie passiert ist 
Profilbild von
Schade dass man hier keine Antwort mehr erhält, wenn man mal etwas genauer nachfragt.