Antworten zu Kinderrechten

Dür­fen mei­ne El­tern mir den Um­gang mit Freun­den ver­bie­ten?

Ja, das dürfen sie. Wenn deine Eltern denken, dass deine Freunde einen schlechten Einfluss auf dich haben, dürfen sie dir den Umgang mit ihnen verbieten. Denn deine Eltern sind für deine Erziehung und Sicherheit verantwortlich. Für ein Verbot muss aber auch eine wirkliche Gefahr vorliegen. Sie dürfen dir das nicht verbieten, wenn sie deine Freunde einfach nur nicht mögen.
 
Vielleicht möchten deine Eltern auch nur, dass du dich mit Gleichaltrigen triffst. Denn gerade in deinem Alter sind Freunde im gleichen Alter besonders wichtig. Gleichaltrige machen immer ähnliches durch: sie sind auf einem ähnlichen Entwicklungsstand, gehen in dieselbe Klassenstufe und machen ähnliche Erfahrungen mit der Pubertät. Gleichaltrige haben deshalb viel mehr Gesprächsstoff. Bei deinen 15-Jährigen Freunden könnten da schon andere Themen aktuell sein, für die du dich vielleicht noch nicht reif genug fühlst. Wahrscheinlich haben deine Eltern da Bedenken, darum solltest du mit ihnen darüber reden.   
 

Das sagt das Gesetz:

Eltern sind für die Erziehung und Pflege der Kinder verantwortlich (§ 1626 Abs.1 BGB). Sie sind auch für die persönlichen Angelegenheiten des Kindes verantwortlich. Es ist sozusagen die Pflicht der Eltern, zu überwachen, mit wem sich die Kinder treffen. Das nennt man „Umgangsbestimmungsrecht“. Das Recht hat aber auch seine Grenzen, es darf nicht missbraucht werden. Denn Kinder sollen ihre Erfahrungen im Umgang mit anderen Menschen sammeln. Das ist ein wichtiger Bestandteil der Lebenserfahrung, die notwendig ist, um soziale Kompetenzen zu erlangen. Darum sollten Eltern auch immer das Selbstbestimmungsbedürfnis des Kindes achten.

Umgangsverbote sind also nur „bei offensichtlicher Gefährdung des Kindeswohls“ erlaubt. Für ein Verbot muss es also stichhaltige Gründe geben. Ein solches Verbot auf Grund persönlicher Ablehnung oder Lebensansichten ist nicht zulässig. 

Liebe erwachsene Leser,
dies ist eine Seite speziell für Kinder. Wir bitten Sie daher von Kommentaren und Fragen abzusehen.
Vielen Dank, das kindersache-Team

Deine Meinung

  • Ist super
    670
  • Ist lustig
    515
  • Ist okay
    500
  • Lässt mich staunen
    573
  • Macht mich traurig
    756
  • Macht mich wütend
    591

Eure Kommentare

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Meine Frage ist ich hab ja Taschengeld aber manchmal möchte ich mir was kaufen und darf es nicht theoretisch ist es ja mein Geld und nicht mehr von meinem Eltern dürfen mir sie dann das verbieten wenn es ab meinem Alter ist würde mich mal interessiert 🤔 
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Hey, ich bin Lukas und bin 16, ich habe jetzt Hausarrest bekommen, da ich heute nicht in der schule war, sie verbieten mir mich mit meinem einzigen Freund zu treffen, und das mein fester freund am Wochenende kommt, dürfen die das??

Hallo! Deine Eltern dürfen dir den Kontakt zu Freunden verbieten, sobald sie sich um dein Wohlergehen sorgen. Vielleicht finden deine Eltern, dass dir die Freunde die du triffst, nicht gut tun. Du solltest unbedingt mit ihnen darüber reden und dir von ihnen erklären lassen, warum du deine Freunde nicht sehen darfst. Vielleicht kannst du ihnen erklären, warum es für dich so wichtig ist, deine einzigen Freunde zu sehen und ihnen die Angst nehmen. Generell aber sollte ein unverhältnismäßig langer Hausarrest keine Lösung dafür sein, dass du deine Freunde nicht treffen darfst. Viele Grüße, dein ks-Team. 

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Hallo,  Mein Problem ist, dass die Eltern meiner zwei besten Freundinnen ( sind Schwestern; eine ist 16 und eine 19) mir verbieten, jemals wieder Kontakt mit ihnen aufzunehmen, weil sie der Meinung sind, dass ich die Familie zerstöre.  Ich bin 16 und gehe in die selbe Klasse wie meine 16 jährige beste Freundin und ihre Schwester ist an meiner Schule eine Jahrgangsstufe über mir.  Als die Eltern erfahren haben, dass die 16 jährige Tochter einen Freund hat, haben sie ihn telefonisch bedroht und ihm den Kontakt verboten. Gleichzeitig hat zuerst die Mutter versucht mir wegen des "asozialen" Einflusses den Kontakt zu verbieten, ansonsten wechseln meine Freundinnen die Schule, aber als ich versucht habe mit ihr darüber zu reden, hat mich kurz darauf der Vater angerufen und mich auch telefonisch bedroht, dass er zu mir nach Hause kommt und ich dann schon sehen werde was passiert. Ich weiß nicht was ich machen kann um meinen Freundinnen zu helfen ohne dass ich alles nur noch schlimmer mache. 

Hallo! Das ist wirklich eine sehr schwierige Situation, in der ihr euch befindet. Letztebdlich dürfen die Eltern deiner Freundinnen ihnen den Kontakt zu dir verbieten, wenn sie dafür einen richtige Grund haben. Das kann nun mal sein, dass sie deinen Einfluss nicht gutheißen und ihre Töchter beschützen wollen. Dich zu bedrohen geht aber natürlich nicht. Sprich mit deinen Eltern und schildere ihnen, was passiert ist. Vielleicht können sie zwischen dir und den Eltern deiner Freundinnen vermitteln. Du kannst auch versuchen nochmal mit den Eltern zu sprechen und nach ihren genauen Gründen fragen. Vielleicht kannst du diese entkräftigen. Viele Grüße, dein ks-Team.

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Ich (13) will fragen ob mir mein Vater anschaffen darf, dass ich das ganze Haus putzen soll. 

Hallo! Natürlich kann dir dein Vater sagen, dass auch du etwas im Haushalt helfen sollst. Ihr alle wollt euch Zuhause wohl fühlen. Dazu gehört auch, kleine Dinge im Haushalt zu übernehmen, wie das eigene Zimmer aufzuräumen, das Geschirr abzuwaschen oder mal zu staubsaugen. Müsstest du aber das ganze Haus alleine putzen, wäre das unfair! Du sollst nicht alles alleine machen, ohne, dass dir jemand dabei hilft. Ihr alle lebt zusammen in dem Haus, also sollten auch alle zusammen Ordnung halten. Rede mit deinem Vater in Ruhe darüber. Viele Grüße, dein ks-Team.

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
 Dürfen Eltern generell verbieten dass man Freunde hat und mit diesem Kontakt hat? Ich hoffe ich bekomme eine Antwort. 

Hallo! Wenn sich deine Eltern Sorgen um dich machen, dürfen sie dir den Kontakt zu Freunden verbieten. Rede mit deinen Eltern und versuche herauszufinden, warum sie dir den Kontakt verbieten wollen. Vielleicht kannst du ihnen die Angst nehmen. Viele Grüße, dein ks-Team.

Ich finde es trotzdem falsch, Kindern den Umgang mit Freunden zu verbieten, nur weil sie älter oder jünger sind. Manche Erwachsene glauben, Gleichaltrige haben immer Ähnlichkeiten und verstehen sich prina. Oft stimmt es aber nicht. Wenn man jemanden kennenlernt, mit dem man gemeinsame Interessen hat und gerne Zeit verbringt, sollte das Alter egal sein. Vor allem haben manche Kinder keine Freunde in ihrem Alter, dann sollen sie doch besser ältere/jüngere Freunde haben als gar keine mehr, oder? Meine Freundinnen sind jünger als ich, aber wir haben viel gemeinsam. Ich hatte nie mit jemandem in meinem Alter viel gemeinsam. Außerdem habe ich gemerkt, dass andauernd fast alle in meinem Alter, die ich kenne, Kinder mit Krankheiten blöd finden und ich werde mich NICHT mit Leuten anfreunden, die sich über meine Behinderungen oder Krankheiten lustigmachen. Es ist schwer, gleichaltrige Freunde zu finden, wenn bereits die ganze Stufe etwas gegen einen hat, nur weil ihnen was an meinem Körper nicht passt.