Nachrichten

Lie­fer­ket­ten­ge­setz für ge­rech­te Ar­beits­be­din­gun­gen

Das Lieferkettengesetzt – was ist das?  

In Deutschland ist es nicht selbstverständlich, dass viele Produkte die wir jeden Tag benutzen, auf faire Art und Weise produziert werden. Zum Beispiel werden die Kakaobohnen, die für die Produktion von Schokolade benötigt werden, immer noch von Kindern gepflückt. Auch für die Herstellung von Kleidung sitzen Kinder an den Nähmaschinen und nähen unter schlechten Bedingungen. Damit könnte bald Schluss sein. In Deutschland soll nun gesetzlich geregelt werden, dass die Menschen die unsere Produkte herstellen, gerecht behandelt werden. Auch der Schutz unserer Umwelt soll in der Belieferungskette beachtet werden. Dafür setzen sich unzählige Menschen ein, die sich als Initiative Lieferkettengesetz” zusammengefunden haben. Auch der deutsche Entwicklungsminister Gerd Müller und der Bundesarbeitsminister Hubertus Heil möchten noch dieses Jahr einen Entwurf vorlegen.  

Was macht die Umsetzung so schwierig? 

In einer Umfrage sprachen sich 75 Prozent der Bürgerinnen und Bürger für das Lieferkettengesetz aus. Viele große Unternehmen, zum Beispiel die der Textil-, Maschinenbau- und Autoindustrie, sind aber auch dagegen. Sie müssten für alle verbauten Teile und Produkte Belege vorzeigen. Das ist aufwendig und kostet Zeit und Geld. Viele Arbeitskräfte in anderen Ländern sind günstig. Deutschland aber steht mit anderen Ländern der Welt in einem Wettbewerb, bei dem es um schnellere und bessere Produktion geht (lest weiter unter: Kapitalismus). Nun haben große Unternehmen Angst in diesem Wettbewerb schlechter abzuschneiden, weil es die Produktion aufgrund strengerer Vorschriften schwieriger und teurer machen würde.  

Was denkt ihr darüber? Achtet ihr darauf, dass eure Produkte fair produziert wurden? 

Lies nach!

Deine Meinung

  • Ist super
    10
  • Ist lustig
    8
  • Ist okay
    6
  • Lässt mich staunen
    13
  • Macht mich traurig
    6
  • Macht mich wütend
    6

Eure Kommentare

Die andern Kinder
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
LG Euer Gast
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Ja, eigentlich schon 
Nein, eigentlich nicht.😅 Aber trotzdem sollten die Kinderrecht bei der Herstellung von Produkten beachtet werden.