Eure Geschichten

Al­lein un­ter Wöl­fen (Ka­pi­tel 4)

Kapitel 4:

Rückblick:

Eines der 6 Wolfswelpen ist ein Nachfolger des anderen Rudels, das nur am Zerfleischen interessiert ist. Nun entschied das Rudel über Kiras Schicksal und Shila erzählte Mia von dem Urteil. Nun stehen Kira und Mia vor dem andern Rudel und müssen den Welpen zurückbringen. Aber das andere Rudel rückt ihnen auf die Pelle. Plötzlich erscheinen Mitglieder von Mias Rudel und kämpfen gegen das andere Rudel, Mia wird gebissen, sinkt zu Boden und schreit.

Mias Verletzung

Als der Schrei fiel, drehte Shila sich schlagartig zu ihrer Freundin herum. Als sie sie am Boden liegen sah, war ihr sofort bewusst, was passiert war. Sie stupste Kira an, die auch sofort begriff. Zusammen zogen sie sie an den Rand, an den Felsvorsprung. „Alles wird gut, alles wird gut, du hast dich nicht sehr schlimm verletzt, alle werden überleben!“, versuchte Mia sich zu beruhigen.

Sie wollte weinen, einfach weinen, sich in das Fell von Shila, Kira oder irgendeinem anderen Wolf kuscheln. Sie wollte, dass die Herzenswärme eines Wolfes ihren Schmerz aus der Wade verbannt. Sie wollte, ihren Schmerz ausweinen, aber es ging einfach nicht, so sehr sie auch wollte, der Schmerz blieb einfach da. Sie wollte ihre kleine Schwester in ihrem Arm haben oder sich in den Armen ihrer Eltern ausweinen. Keine einzige Träne konnte sie aus ihren Augen pressen. Noch nie in ihrem Leben hatte sie ihre Familie so vermisst, wie in diesem Augenblick.

Von ihrem Standort - oder soll ich sagen Sitzort? - konnte sie dem Kampf zwischen den Rudeln zugucken, was ihre Situation nicht sonderlich verbesserte: Es war ein ständiger Wechsel, mal schien das eine Rudel zu überliegen, dann wieder das andere. Die Welpen halfen kräftig mit, indem sie sich immer wieder in die Schwänze der Gegner verbissen und sie somit außer Gefecht setzten. Mia fühlte sich nicht gut, klar, sie hatte eine schwerwiegende Wunde, aber ihr war auch irgendwie schwindelig. Die ganzen schnellen Bewegungen der Wölfe und überall dieses Blut. Ihr wurde noch schwindeliger und alles verschwamm vor ihren Augen. Dann wurde es ihr schwarz vor Augen. Das letzte was sie hörte war ein Knurren, Winseln und viele, viele Schritte auf sandigem Boden.

Was bisher geschah...

Deine Meinung

  • Ist super
    24
  • Ist lustig
    27
  • Ist okay
    24
  • Lässt mich staunen
    25
  • Macht mich traurig
    27
  • Macht mich wütend
    25

Eure Kommentare

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Mega spannend
Was meinst du?
Spannend... Ich hoffe, Mia überlebt das!
So cool! Und was meinst du mit "lang"? 😂
Mein (bisher) 2t bestes Kapitel, ist leider etwas kurz