Andere Länder

Pil­gern – Was ist das ei­gent­lich?

Der Weg ist das Ziel

Wer pilgert, unternimmt eine Reise zu einem heiligen Ort. Der Pilger ist dafür mehrere Tage oder gar Wochen unterwegs, meistens zu Fuß. Auf seiner Wanderung möchte der Pilger den Alltag vergessen und sich oft auch auf seinen Glauben besinnen. Das Pilgern ist in vielen Religionen verbreitet: im Christentum, Judentum, Islam, Buddhismus und Hinduismus.

Heutzutage pilgern auch Menschen, die nichtgläubig sind. Die Gründe dafür können sehr verschieden sein. Die meisten wollen ihren Alltag vergessen, manche eine Entscheidung für die Zukunft treffen, einige trauern um einen Menschen. Egal, aus welchem Grund man sich entschließt, den Ausflug zu machen: nicht das Ziel ist wichtig. Bedeutsam ist der lange Weg, auf dem der Pilger Erfahrungen sammelt und eine Reise zu sich selbst unternimmt.
 

Woher kommt das Pilgern?

Das Pilgern ist eine sehr alte Tradition. Einer der ersten Pilger war wohl Abraham, der Vater des Christentums, Judentums und Islams. Im Mittelalter wurde das Pilgern groß ausgeübt. Viele christliche Pilger wollten sich so von ihren Sünden befreien. Die großen Pilgerziele waren Rom, Jerusalem und Santiago de Compastelo. Das Pilgern unterlag damals sehr strengen Vorschriften und Regeln.

Später, in der Reformationszeit, nahm das Pilgern stark ab. Das hatte mit der Reformation der Kirche zu tun. Martin Luther spottete über das Pilgern und verglich es mit dem Ablasshandel. In einigen Ländern wurde es sogar verboten. 
 

Pilgern in verschiedenen Religionen

Christentum: Der Jakobsweg

Der Jakobsweg liegt in Europa und hat viele Pilgerwege. Der Weg führt an heilige Stätten vorbei mit dem großen Ziel in Nordspanien. Dort liegen in der Kathedrale in Santiago de Compostela die Knochen des Heiligen Jakobs. Der Jakobsweg ist durch eine Jakobsmuschel gekennzeichnet. Es gibt einen Pilgerpass, der in den verschiedenen Pilgerstätten abgestempelt wird. Wer die letzten 100 Kilometer zu Fuß unterwegs ist und die vollzähligen Stempel hat, bekommt eine Urkunde.

Für Christen gibt es noch viele andere Pilgerstätten, wie den Petersdom in Rom oder Wittenberg, der Ort, an dem Luther seine Thesen an die Kirchentür schlug.

 
Islam: Die Haddsch

Einmal im Leben sollte jeder Moslem die Pilgerreise nach Mekka angetreten haben – die Haddsch. Das ist eine heilige Pflicht, die im Koran (dem heiligen Buch der Muslime) steht. Mekka ist eine Stadt, die in Saudi-Arabien liegt. Die Pilger gehen dann zur Kaaba. Diese sieht aus wie ein großer, schwarzer Würfel. Besonders im Ramadan ist der Platz der Kaaba sehr voll. Zu dieser Zeit pilgern über 3 Millionen Muslime aus aller Welt nach Mekka.

 
Judentum: Wallfahrten nach Jerusalem

Für Juden ist Jerusalem ein heiliger Ort. Auf dem Tempelberg standen Tempel, die zerstört wurden. Juden pilgern zu einer Mauer, die Klagemauer genannt wird. Die Tora (die heilige Schrift der Juden) fordert die Gläubigen auf, während der Wallfahrtsfeste diese Mauer zu besuchen.

 
Buddhismus: Der Weg Buddhas

Im Buddhismus werden keine Orte als heilig angesehen. Doch auch Buddhisten pilgern an Orte, an denen Buddha tätig war. Der erste Buddha war Siddharta Gaudama. Sein Geburtstort, der Ort seiner Erleuchtung, der erste Ort der Lehre und der Ort, wo er gestorben ist, sind für viele Pilger Ziele.

 
Hinduismus: Heilige Flüsse

Im Hinduismus gibt es viele Flüsse, Orte und Städte, die heilig sind. Hindus pilgern dorthin und geben Opfergaben dar. Das sind meistens Früchte oder Blumen. Hindus verehren den Ganges, das ist der größte Fluss in Indien. Dorthin pilgern viele Hindus, um sich reinzuwaschen. Am Ganges liegen auch die meisten Heiligen Orte.

Kennst du noch andere Pilgerorte? Schreib sie uns auf!

Deine Meinung

  • Ist super
    529
  • Ist lustig
    351
  • Ist okay
    322
  • Lässt mich staunen
    340
  • Macht mich traurig
    285
  • Macht mich wütend
    378

Eure Kommentare

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
ichglaub nicht an gott :)  
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Ist zu wild
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Hallo
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Danke
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Ich finde es einfallsreich!
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Spitze, da lernt man noch ein wenig extra.🙃
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Sehr cool, dass meiste wusste ich gar nicht!
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
hadsch schreibt man mit dd so Haddsch

Hallo! Danke für den Hinweis, wir haben das gleich im Text geändert. Viele Grüße, dein ks-Team. 

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Hallo an alle, Ich finde Kindersache Richtig Toll und es werden viele Wissenswerte Dinge hier Eingestellt. wenn ich euch benoten müsste würde ich zwischen zwei Noten stehen  1+ oder 0😁