Eure Geschichten

Fight­ing Ani­mals - Teil 8 Die ver­bann­ten Clans Fort­set­zung

Rückblick:  

Bärenjunges wurde entführt, doch Streifenauge will ihn unbedingt zurück, koste es was es wolle.

Der Traum

Bärenjunges lag vor Streifenauge auf einer kleinen Lichtung, doch dann sah er das sich Schwarzhimmel von hinten an Bärenjunges schlich, Streifenauge schrie: „Achtung Bärenjunges!“ und als er sich auf Schwarzhimmel stürzen wollte, löste sich dieser in Rauch auf. Über all war Rauch, er umhüllte ihn und verhinderte ihm das Atmen. Im Rauch sah er Menschen, die den gesamten Wald abholzten, er hörte einen Gewehrschuss und kurz darauf ein schmerzerfülltes Schreien. „Streifenauge! Streifenauge!“ Streifenauge wurde aus seinem Traum gerissen. „Was, wie, was ist los?“, fragte er. Wolkenhimmel stand über ihm und sah ihn mitfühlend an. „Du hast im Schlaf über Bärenjunges geredet. Aber keine Sorge, heute werden wir ihn befreien.“ Echt?“ Streifenauge war ganz hibbelig, er konnte es kaum erwarten, Schwarzhimmel eine zu verpassen und Bärenjunges wieder zu sehen. Das letzte Mal, als sie sich sahen, war 12 Tage her.

Währenddessen im Panther- und Hyänenclan

Über all waren Hyänen, die Bärenjunges bewachten, ihre Augen waren voller Gier nach Fressen, so als ob sie sich jeden Moment auf in Stürzen und ihn verschlingen würden. Aber sie machten Platz, als Schwarzhimmel, gefolgt von 3 Panthern, auf ihn zu lief. Bärenjunges schrie: „Mein Vater wird kommen und macht euch alle platt.“  Schwarzhimmel antwortete nur: „Du hast recht, er wird kommen, doch wir werden die sein, die gewinnen.“ Ein Brüllen ertönte und alle Clans, sogar der Wolfsclan, kämpften gegen die Panther und Hyänen. Schwarzhimmel konnte es nicht fassen, dass sein Plan scheiterte, denn mit allen Clans hatte er nicht gerechnet. „Nein, nein das kann doch nicht sein!“, brüllte er und rannte davon. Vor einer hohen Klippe blieb er stehen und drehte sich um hinter, ihm stand Streifenauge. „Hallo, Schwarzhimmel, Lust auf eine Revanche?“ „Liebend gern“, antwortete Schwarzhimmel. Ein wilder Kampf entbrach. Einmal war der eine oben, mal der andere, bis Streifenauge Schwarzhimmel von sich wegschleuderte, so dass Schwarzhimmel sich gerade noch so am Klippenrand festhalten konnte. Aber er rutschte ab und fiel in die Tiefe. „Neiiiiiiiiiiiiiin!“, schrie er entsetzt. Dann war alles still, totenstill. Streifenauge wagte noch kurzen Blick in die Tiefe und rannte zurück zum Lager. Er musste immer wieder an seinen Traum denken, oder war es eine Vision?

Was bisher geschah...

Deine Meinung

  • Ist super
    34
  • Ist lustig
    16
  • Ist okay
    24
  • Lässt mich staunen
    29
  • Macht mich traurig
    24
  • Macht mich wütend
    25

Eure Kommentare

Du schreibst das richtig schön!
Ich glaube es war eine Vision!
Wow, richtig spannend!
Teil 8, viel Spaß beim Lesen! Euer Adi2010