Eure Geschichten

Zau­bern er­wünscht Teil 6

Große Aufregung

Alle waren traurig, aber sie verstanden es auch. Elavus dürfte ja eigentlich nur im Notfall gerufen werden. Das Milinor ihn gestern gerufen hatte, war schon eine große Ausnahme gewesen. Nun entschieden sich alle dafür, daran zu denken, was sie heute tun würden, um von dem Gedanken an Elavus abzukommen.

Milinor rief alle nach dem Frühstück in das Lehrzimmer - ihr nennt das Klassenraum - um ihnen erklären zu können, was sie heute machen würden. Als alle an ihren Plätzen saßen, fing Milinor an: ,,Nun, Kinder. Ich habe mit euch heute etwas ganz besonderes vor. Ihr habt schon viel bei mir gelernt, deshalb werdet ihr heute eine kleine Prüfung absolvieren, um zu zeigen was ihr könnt. Sie wird im Elfenwald stattfinden. Wir werden zu dem Platz hinlaufen und eine Elfe wird die Prüferin sein. Ich sehe nur zu, wie ihr euch macht. Ihr werdet in einer Reihenfolge antreten, immer einzeln. Ich werde euch gleich aufstellen. Habt ihr noch Fragen?" Mimi meldete sich: ,,Ich wollte fragen, was wir für eine Prüfung machen." ,,Ihr werdet fünf Prüfungen absolvieren. Aber jeder einzelnt, wie ich es schon sagte." , antwortete Milinor. ,,So, hat noch jemand eine Frage?" Niemand meldete sich. ,,Gut, dann teile ich euch jetzt in eine Reihenfolge ein" , sagte Milinor. ,, Linn, Holly, Mimi, Mo und Theo" , teilte er sie ein. Dann gingen sie los.

Waldspaziergang

Es dauerte nicht lange, schon waren sie auf einem kleinen Pfad, mitten im Elfenwald. Sie gingen und gingen. Es fühlte sich so an, als würde dieser Weg nie enden. Die Beine taten ihnen weh und sie fühlten sich, als würden sie vor Anstrengung gleich umkippen. Sie kamen an einen großen Baum.

Milinor blieb stehen. Er fragte sie was das für ein Baum ist. Mimi meldete sich sofort. Die Pflanzenkunde-Stunden waren ihre liebsten. ,,Eine Eiche, Quercus auf Latein. Sie kann bis zu 1000 Jahre alt werden." ,,Super, Mimi!", lobte Milinor sie. Sie gingen weiter. Wieder kam es ihnen so vor, als würde der Pfad nie enden. Es war, als wäre der Pfad extra so. Jetzt erst kam Linn darauf! Der Pfad führte nur zu der Elfenlichtung, wenn sie einen speziellen Zauberspruch aufsagten. Sofort sagte sie es Milinor. Er stimmte ihr zu. Natürlich hatte er es gewusst, aber die Kinder sollten es selbst herausfinden. Er verriet allen wie der Zauberspruch ging, und sie sagten ihn alle zusammen auf: ,, Ad defensionem, perturbatem elfem, Velox!" schon waren sie da.                                            

Was bisher geschah..

Deine Meinung

  • Ist super
    5
  • Ist lustig
    2
  • Ist okay
    2
  • Lässt mich staunen
    4
  • Macht mich traurig
    4
  • Macht mich wütend
    5

Eure Kommentare

Cool