Panorama

Wenn Staa­ten dei­ne Da­ten steh­len - War­um?

Was ist ein Geheimdienst?

Bestimmt hast du schon mal das Wort "Geheimdienst" gehört. Geheimdienste sind nicht nur hinter den Geheimnissen von anderen Staaten oder riesigen Unternehmen her: Erst vor wenigen Jahren wurde bekannt, dass z. B. britische oder amerikanische Geheimdienste ständig viele Millionen private E-Mails und Chatprotokolle ausspähen und speichern.

Selbst Handygespräche und Telefongespräche werden von der NSA  und anderen Geheimdiensten belauscht. "NSA" ist übrigens die Abkürzung für "National Security Agency", was Englisch ist und so viel wie "Nationale Sicherheitsagentur" heißt.

Die Geheimdienste begründen ihr Vorgehen so: Sie wollen ihr eigenes Land davor schützen, von Terroristen angegriffen zu werden. Über dieses Vorgehen sind aber sehr viele Menschen in Europa verärgert. Denn bei uns gilt ja: Nur wenn jemand eine Straftat, also ein Verbrechen, begangen hat, darf ausgespäht werden. Ansonsten steht im Grundgesetz, dass Nachichten, die wir verschicken, geschützt sind und niemand eine fremde Mail oder einen fremden Brief lesen darf.

So schützt du dich

Aber vor Spähattacken kann man sich zum Glück mit ein paar coolen Tricks  im Internet schützen. Probiere es doch einfach mal mit diesen Tricks aus:

  • Benutze möglichst nie deinen Nachnamen. Denke dir lieber einen witzigen Spitznamen aus. Diesen kannst du auch mit Zahlen, Unterstrichen und anderen Zeichen versehen.
  • Das Internet ist anonym. Deshalb weißt du nie, wer sich hinter einem netten Namen und einem süßem Bild verbirgt. Es könnte ein Mensch sein, der Böses im Schilde führt und möglicherweise dein Passwort hackt!
  • Benutze sichere Websites! Es gibt viele Suchmaschinen und Internetseiten für Kinder und Jugendliche, die deine Daten nicht weitergeben. Auf "kindersache.de" sind deine Daten recht sicher und sie werden auch nicht weitergegeben. Wenn du wissen willst, was mit deinen Daten gemacht wird, kannst du sie sogar anfordern.
  • Das WWW hat ein gigantisch großes und gutes Gedächtnis - es vergisst einfach nichts. Deshalb solltest du genau überlegen, was du veröffentlichst, postest oder schreibst. 
  • Installiere eine Firewall auf deinem PC oder auf dem PC deiner Eltern. Sie schützt deinen Rechner vor Angriffen, die unerwünscht sind. Vielleicht hast du ja auch schon eine Firewall, dann bist du schon mal vor unerwünschten Angriffen geschützt.
  • Aktualisiere regelmäßig das Betriebsystem deines Computers. 
  • Benutze ein Antivierenprogramm wie z. B. MCafee.
  • Speichere deine Passwörter NIE auf deinem Rechner oder Handy, sondern schreibe sie auf ein Blatt Papier und ändere sie regelmäßig. Nehme als Passwort die deinen Namen, deinen Geburtstag oder den Namen deines Haustieres oder den Namen von deinen Geschwistern, Eltern und Angehörigen.
  • Sage dein Passwort niemals weiter, auch nicht an die allerbeste Freundin oder den allerbesten Freund.
  • Auf klicktipps.net findest du viele weitere Informationen, einen Passwortgenerator und viele Erklärvideos von Begriffen wie Messenger, Chat und so weiter. Auch auf kindersache kannst du auf die blau gefärbten Wörter gehen und sie dir erklären lassen.

Wie hat es dir gefallen?

Ich hoffe, dass dir mein erster Artikel gut gefallen hat und du ihn interessannt fandest. Wenn ja, freue ich mich über einen Smiley mit "Ist super". Wenn dich so etwas wütend macht, kann ich das auch gut nachvollziehen, da es ja wirklich nicht in Ordnung ist, wenn irgendjemand deine Daten klaut.

Ich wünsche euch einen schönen Tag und bis bald auf kindersache! Viele Grüße Hermione Granger
 

Deine Meinung

  • Ist super
    28
  • Ist lustig
    19
  • Ist okay
    18
  • Lässt mich staunen
    18
  • Macht mich traurig
    17
  • Macht mich wütend
    23

Eure Kommentare

Danke, funny_thinking :-)
Du heisst gar nicht Lilly? Oder war das nur Spass? Warum willst du denn, das man dich so nennt? Dann kann man ja auch einfach funny_thinking zu dir sagen. Ich bin nämlich voll drauf reingefallen.🤣 Heisst funny_World auch nicht Lena oder Leni? LG Zubayr  
Ich finde den Artikel richtig gut! Ich bin immer anonym und so, also ich verrate nichts wichtiges über mich. Ich heiße in echt auch gar nicht Lilly... 😶
Gern geschehen!
Dankeschön Tigi, Zubrayr, Mira1313, C-Lesemaus und hehe.  VG Hermione  
Ou, sehe es erst jetzt! Ja, da hast du natürlich schon recht. Und ja, ich würde es ebenfalls nicht bei meinem Konto auf der Bank speichern, der Grund hast du ja schon aufgezählt. Und ich speichere es immer nur bei Sites, die wirklich sicher gecheckt wurden und ich schaue mir auch immer die Daten der Websites an. (Welche Tracker benützt werden, wie viele Cookies und dann überprüfe ich die Cookies noch. Opera weist mich bei gefährlichen Websites mit einer Passwort Bestätigung an.)  Aber mir gefallen deine Beiträge sehr weil sie so wissenswert sind und man merkt, das du Ahnung von dem hast, was du schreibst. (Nicht so wie einige von den hirnlosen meiner Schule🤣)  Dein Zubayr    
gut erklärt
Guter Artikel. Es ist schon komisch, wenn man sich überlegt, wer seine Daten alles haben könnte...
Danke für eure lieben Kommentare!  VG Letizia
Das stimmt, Zubrayr, allerdings kommt es auch ein bisschen drauf an, auf welcher Website du es speicherst. (Ich glaube schon, dass du das weißt, aber ich erwähne es trotzdem nochmal ) Auf kindersache (und wahrscheinlich auf vielen anderen Websites) ist das kein Problem, aber wenn du z. B. auf einer unseriösen Website dein Passwort speicherst, dann ist das nicht mehr so sicher. Ich würde z. B. auch nicht unbedingt meine Anmeldedaten für mein Konto bei der Bank per Netz abspeichern, da dort am Ende sich irgendjemand reinhacken kann, und mein ganzes Geld auf sein eigenes Konto überweisen könnte.  Nichts-desto-trotz: Vielen Dank, für deine Ergänzung! VG Hermione