Eure Geschichten

Ver­um Tenebris 1 - Part 12

Kapitel 12:

Sie griff den Fuchs an, der zu verwirrt war, um zu reagieren. Sie fügte ihm eine Wunde am Oberschenkel hinzu. Er jaulte verstört. Im nächsten Moment gaben die kleinen blauen Feuer blitze auf den Fuchs ab, der sofort und mit neuer Kraft angriff. Es war komisch. Hope wusste, dass sie gegen einen Feind, der sich immer wieder regenerieren konnte, keinerlei Chance hatte. Der Fuchs packte sie fest im Genick. Hope musste etwas einfallen, nur was? Durch eine kleine Öffnung in der Decke der Höhle, erblickte sie den Mond. Komisch. Er war voll. Vor ein paar Tagen war doch noch Neumond gewesen. 

Der Mond schien auf sie herab. Die Schatten der Höhle waberten um sie herum und verschmolzen mit ihr. Sie wusste nicht was passiert war, doch plötzlich ergriff eine Stärke von ihr Besitz. Sie sprang auf und stürzte sich mit aller Kraft auf den Rücken, sodass der Fuchs unter ihr loslassen musste. Schnell war sie wieder auf den Pfoten und die Strahlen des Mondes glitten zart in ihr Bewusstsein. Ihr Geist wurde klar und sie verspürte eine alte Weisheit in sich. Das Gefühl der Stärke ebbte ab, doch sie brauchte es nicht mehr. Sie war bereits stark genug, um den Fuchs zu besiegen. Mit einer Tatze fügte sie ihm eine weitere Wunde zu. 

Das war zu viel für den Fuchs. Die blauen Flämmchen verschwanden und zurück blieb ein normaler Fuchs. Er blickte sie auf einmal mit einem komischem Ausdruck an. Es sah fast so aus, als würde er verblüfft sein. Er sah sie an und sagte: "Gut. Laetus wird zufrieden sein." Verwirrt fragte Hope: "Wer ist Laetus?" Die Weisheit des Mondes ließ auch schon nach. Der Fuchs folgte seiner Nase und fand den Ausgang. Hopes Nacken schmerzte. Sie wusste nicht, was eben geschehen war. Hing es mit ihrem Element-Namen zusammen? Immerhin lautete der Shade, also Schatten.

Der Fuchs war verschwunden. Sie fragte: "Wind? Was ist passiert?" Eine besorgte Stimme ertönte mit leisem Rauschen: "Ich weiß es nicht. Ich kann nur sagen, dass du womöglich das Element Dunkelheit kontrollieren kannst. Sei vorsichtig. Lass dich nicht von IHR kontrollieren. Du hast das Aufnahmeritual bestanden." "Warte!", rief Hope, "Wie komme ich denn jetzt hier raus?" Doch schon war der Wind weg. Hope seufzte. Sie versuchte an der Steilen Wand hochzuklettern, scheiterte allerdings kläglich. Sie musste doch irgendwie hier raus kommen. "Herzlichen Glückwunsch!" Hörte sie Noctis Stimme hinter sich. "Komm, ich bringe dich hier raus."

 

Ein Schwarzer Wolf schlich durch den Wald. Er suchte das Mädchen, das alles entscheiden konnte...

Was bisher geschah...

Deine Meinung

  • Ist super
    6
  • Ist lustig
    2
  • Ist okay
    2
  • Lässt mich staunen
    3
  • Macht mich traurig
    2
  • Macht mich wütend
    2

Eure Kommentare

Yay, ein neuer SUPER Teil!
Super!!
Omg,so spannend!