Eure Geschichten

In mei­nen Träu­men #13

Die Zelemente

"Wir konnten von Anfang an eure Kräfte spüren" erklärte Marlon. "Joy und Rubens Treffen war nur eine Ablenkung, um mehr über dich rauszufinden. Die Szene im Flur war gestellt. Viola wollte unbedingt mitkommen, also haben wir ihre Zeitraser-Sinne gestoppt, indem wir einen Ball verhext haben und ihn ihr an den Kopf geworfen haben. So konnte sie dich nicht sehen." "Du hast gemeint, es war ein Versehen!" meinte Viola und rieb sich den Kopf. "Nun sollten wir euch unsere Zelemente offenbaren." sagte Mika. "Ich und Ruben sind Ardeneus." Joy biss sich auf die Unterlippe. Da merkte sie, das Ruben sie ansah. Verlegen drehte sie sich weg. "Maike und ich haben beide Willeneus." sagte Devon. "Marlon und Jade haben Isaneus, dann habt ihr Nebleneus." "Was ist ein Bund?" erkundigte sich Viola nun. "Eine Art Erbe" erzählte Ruben. "Wir sind schon die 234ste Generation in unserem Bund, dem Featherain Bund. Die Generationen müssen nicht verwandt sein, aber sie dauern alle drei Jahre. Vor einem halben Jahr haben wir unsere Kräfte entdeckt. Das erste Jahr ist zur Hälfte vorüber." "Und..." Joy versuchte nebensächlich zu klingen; "warum gibt es uns?" "Um das Böse zu vernichten. Im ersten Jahr wird uns alles beigebracht, im zweiten besiegen wir das Böse, und im dritten konzentrieren wir uns auf die nächste Generation." erzählte Ruben. Devon verzog das Gesicht. "Das dritte wird das langweiligste." sagte er. "Was ist das Böse?" fragte Viola. "Und wie könnt ihr berechnen, wann es kommt?" "Das Böse sind die Zeitverzieher. Sie versuchen zu stoppen, das wir durch Zeiten und Welten reisen können. Aber das hat das Buch uns noch nicht beigebracht. Und sie kommen immer um dieselbe Zeit wieder, weil wir sie noch nicht vollständig vertreiben konnten." erklärte Jade.

Die Geschichte der Zeitraser und Zeitverzieher

"Warte." Ruben holte tief Luft, und begann:

"Vor vielen Jahren, vor 240 Generationen, um genau zu sein, entstanden die Zeitraser. Es gab sie wahrscheinlich schon vorher, aber zu dem Zeitpunkt wurden die ersten entdeckt. Diese zogen sich zurück und nutzten ihr Talent um Familienmissverstände und sogar Todesfälle geradezubiegen. Bald entdeckten sie andere Talente: Ihr eigenes Zelement und wie sie es nutzen konnten. Vielen gefiel die glückliche Welt nicht, und sie sonderten sich ab und nannten sich "Zeitverzieher." Sie versuchten, Zeitraser in alte Welten zu sperren, die schon stillstanden. Eine Gruppe von Weisen Zeitrasern unterrichteten junge Zeitraser im Bekämpfen gegen das Böse. Doch wenige besaßen das Talent, zu unterrichten. Daher sperrte man diese Lehrer in ihre Lehrbücher. Das Zeitraser-Talent ist im Alter von 11-16 besonders ausgeprägt, daher werden Zeitraser in dieser Altersspanne zum Kampf genutzt. Danach ziehen sie in eines der Zeitraser-Dörfer, und sollen dort ein ruhiges, magisches Leben führen." Er holte entschlossen Luft, und sagte "Ich möchte noch leben, wenn das Böse vertrieben ist." 

Alle hatten gebannt zugehört, doch jetzt lockerten sie sich wieder.

"Ruben?"

"Joy?"

"Warum ist das Buch zu mir gekommen?"

Ruben lächelte. "Bücher spüren sowas."'

Was bisher geschah...

Deine Meinung

  • Ist super
    9
  • Ist lustig
    7
  • Ist okay
    7
  • Lässt mich staunen
    6
  • Macht mich traurig
    8
  • Macht mich wütend
    7

Eure Kommentare

Unglaublich! Weiter so!
Super Teil!
Diese Reihe ist echt richtig cool! Ich freue mich schon sehr auf das nächste Kapitel
Die Geschichte ist einfach super cool!
So cool!!!!